Aktuelles

Weiterer Meilenstein in Richtung Neue Wasserwelt geschafft

Ende Juni hat der Europa-Park einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Realisierung der neuen Wasserwelt unternommen. Hierzu unterzeichneten der Europa-Park sowie die Rendler Bau GmbH einen wegweisenden Vertrag über die Rohbauarbeiten, der zugleich den letzten und entscheidenden Baustein in der Umsetzung des Leuchtturmprojekts darstellt. Bis 2019 sollen auf einer insgesamt 46 Hektar großen Erweiterungsfläche im Südosten der Gemeinde Rust zahlreiche Indoor- und Outdoor-Aktivitäten rund um das Thema Wasser entstehen. Neben der notwendigen Infrastruktur und dem Bau des sechsten Themenhotels beginnen damit in Kürze auch die Arbeiten an der neuen Wassererlebniswelt.

Infrastuktur fast abgeschlossen

Der Bau der Infrastruktur ist bereits weitestgehend abgeschlossen. Mit dem Bau des sechsten Themenhotels wurde im April begonnen. Der Bau des Hotels in vollem Gange. Das Kellergeschoss ist bereits erstellt und die Betonbodenplatte gegossen. In den nächsten Tagen wird mit dem Bau der ersten Etage der mehrteiligen Gebäudeensembles begonnen. Die Eröffnung des neuen Hotels ist für Frühjahr 2019 geplant.

Der Bau der 12.000 Quadratmeter großen Halle der neuen Wasserwelt wird voraussichtlich im Herbst 2017 beginnen. Zwei Jahre später soll die neue Wasserwelt eröffnet werden.

 

 

 

 

Blick auf den Hotelkomplex von oben

      Die roten Kräne zeigen - hier wird gearbeitet - und das Ergebnis kann sich schon sehen lassen. Der Grundriss des neuen Hotelkomplexes lässt die Größe des  

      Gebäudes erahnen, das im Frühjahr 2019 eingeweiht werden soll.

      Wie auf dem Bild zu sehen ist, sind auch schon Straßenbereiche fertig, man sieht die Anbindung des Geländes an den Kreisel sowie den Ellenweg, der             

      nach Rust führt und Dorf und Wasserwelt verbindet.

Quelle: Europa-Park, Anfang Juli 2017